Aktuelles Angebot

  • Trust Trap / Skeet 24 g Nr. 7,5 195 € / 1000  
    Trust Trap / Skeet 28 g Nr. 7,5 210 € / 1000  
  • Competition 3/ 28 g Nr.7,5 230 € / 1000
  • Super Trap/ 28 g Nr. 7,5 240 € / 1000 

Abgabe nur an Erwerbsberechtigte, Abgabe nur ab 1000 Stk. Kein Versand, nur bezahlte Ware ist auch reserviert. Nur solange Vorrat reicht.

Schiessplatz – Lichteberg

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

wir begrüßen Sie herzlich auf dem Schießplatz Lichteberg in Sörnewitz.

Mit dem Betreten des Schiessplatzes Lichteberg erkennen Sie unsere Besucherordnung an.

Sicherheit und Schutz von Personen steht bei uns im Mittelpunkt.

Es gelten die allgemeinen Regeln des DJV und DSB zum Verhalten auf Schießständen.

Allgemein:
Jeder Schütze muss ausreichend versichert sein.
Als Nachweis gelten die Vorlage eines gültigen Jagdscheines oder der Versicherungsnachweis des zugehörigen Schützenbundes. Diese sind unaufgefordert vorzulegen. Tagesversicherungen müssen im Bedarfsfall auf dem Schiessplatz abgeschlossen werden.
Auf allen Ständen ist ein Gehörschutz vorgeschrieben. Auf den Wurfscheibenständen zusätzlich Schutzbrille und Kopfbedeckung.
Vor und während des Schießens ist Alkoholkonsum strikt untersagt.
Das Standpersonal ist befugt bei Auffälligkeiten der betreffenden Person das Weiterschießen zu untersagen.
Gruppen die ohne Standaufsicht schießen, müssen eine sachkundige Person als verantwortliche Aufsichtsperson benennen.

Munition:
Auf den Schrotständen ist ausschließlich Munition bis zur Größe 2,5 mm und 28 g bis Kal. 12 erlaubt. Jagd,- oder Weicheisenschrot darf nicht verschossen werden.
Auf den Kugelständen dürfen alle gängigen jagdl. Kaliber geschossen werden.
Nicht erlaubt sind Flintenlaufgeschosse und Kleinkaliber.

Waffen:
Zugelassen sind alle handelsüblichen Jagd,- und Sportwaffen mit Ausnahme von Pump - Guns.
Aus halbautomatischen Büchsen dürfen nur Einzelschüsse abgefeuert werden, Selbstladeflinten dürfen nur mit max. 2 Patronen bestückt sein.

Wege, Schützenstände, Geräte:
Die Wege des Schießplatzgeländes dürfen nicht verlassen werden.
Geschossen werden darf nur von den ausgewiesenen und gekennzeichneten Ständen.
Es ist ausdrücklich untersagt Hand an Wurfmaschinen oder andere techn. Gerätschaften zu legen.
Bei Defekten oder Ausfall ist das Standpersonal unverzüglich zu informieren.
Reparaturkosten, die durch unerlaubtes Bedienen der Geräte verursacht werden, werden den verantwortlichen in Rechnung gestellt.

Parkplatz: 
Als Parkplatz steht das gegenüberliegende Gelände im Außenbereich zur Verfügung.
Das Betreten und Befahren dieses Geländes erfolgt auf eigene Gefahr.
Das Befahren des inneren Schießplatzbereiches ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Betreibers gestattet.

Clubhaus:
Im Clubhaus besteht Rauchverbot. Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist nicht erlaubt.
Im Gastraum sind Waffen und Munition nicht erwünscht.
Für die ordnungsgemäße Unterbringung oder Lagerung seiner Ausrüstung ist jeder Schütze selbst verantwortlich. Waffen und Futterale sind so zu lagern, dass der Gastronomiebetrieb nicht behindert oder beeinträchtigt wird.

Preise / Abrechnung :
Die Preise für die einzelnen Disziplinen können der Preisliste entnommen werden.
Die Preisliste ist in der Anmeldung ausgehängt bzw. jederzeit dort einsehbar.

Bei Verstößen gegen die Sicherheitsbestimmungen und / oder Besucherordnung behält sich der Betreiber vor die zuständigen Behörden zu informieren.
Jeder Schütze ist für seinen Schuß selbst verantwortlich!

Wir wünschen allen Besuchern einen angenehmen Aufenthalt auf unserem Schießplatz.

Der Betreiber
Sörnewitz, Januar 2014

 

"Mammutparcours August der Starke"

P1040652

Mehr Bilder gibt es hier Mammutparcours August der Starke.

Anmeldung

Kontakt

+49 (34361) 63650

+49 (172) 7907077

Kontaktformular

German English French Spanish